Edelsteintrilogie von Kerstin Gier

09.05.2012 15:08

Hallo Ihr Lieben,

habe die letzten Tage zur Abwechslung zum Uni- und Arbeitsstress die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier gelesen und eines vorab:

"Es ist mit Abstand die schönste Geschichte, die mir je in die Hände gefallen ist."

Den ersten Teil "Rubinrot" habe ich von meiner bestern Freundin geschenkt bekommen, zur Aufheiterung, als ich krank gewesen bin.

Mit der ersten Seite hat mich die Lebensgeschichte um Gwendolyn (weiblicher Haupcharakter) in ihren Bann gezogen.

Die bisher unentdeckte Fähigkeit ihrerseits durch die Zeit zu springen, die Gefahren der vergangenen Jahrhunderte und die erste Begegnung mit der großen Liebe, haben mich direkt dazu veranlasst den zweiten und dritten Teil zu erwerben. Binnen 5 Tagen hatt ich sie alle durch.

Ich fühlte mich die ganze Zeit hautnah dabei, als wäre ich selbst einer der wichtgsten Charaktere.

Dies passiert nur ganz selten und nur bei herausragenden Autoren. Kerstin Gier ist so jemand für mich.

Die Leichtigkeit und Reinheit in jene sie die Liebesgeschichte um Gideon und Gwendolyn hüllt, strahlt nur so von Magie und Lebenslust.

Egal wie schwer die Aufgaben, die es beim Zeitreisen zu bestehen gilt, auch sind und ganz gleich, wie hart der erste Liebeskummer auch ausfällt.

Ich möchte hier gar nicht zu viel erzählen, denn es lohnt sich vielmehr, sich selbst von dem Zauber um "Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün" faszinieren und einnehmen zu lassen.

Schnell nur möchte ich Kerstin Gier danken:

 

Liebe Kerstin, ich habe mich noch nie so leicht, vollkommen und wohl gefühlt, wie beim Lesen dieser Trilogie. Dafür tausend Dank!

 

 

Quelle Foto:

http://2.bp.blogspot.com/-0ggS_gN_Z_0/ThL6hdgG2BI/AAAAAAAAAaU/CDBP1B_-rB4/s1600/Edelstein%2BTrilogie.jpg